7 Punkte die Sie über „Dauerhafte Haarentfernung“ (mit Tattoos) wissen sollten!

Das Entfernen der Körperhaare hat eine lange Tradition. Schon zu+ Zeiten der Pharaonen im alten Ägypten galt ein haarloser Körper als Schönheitsideal. Hier kamen verschiedenste Methoden zum Einsatz, jedoch fand hier immer nur eine vorübergehende und keine dauerhafte Haarentfernung statt.

1. Welche Methoden der dauerhaften Haarentfernung bzw. Haarreduktion gibt es?

Im Grunde gibt es für die dauerhafte Haarentfernung 3 verschiedene Methoden. Diese sind die Entfernung der Haare mittels Laser, IPL (Intense Pulsed Light) und Elektro Epilation. Da sich die Elektro Epilation nur für sehr kleine Bereiche eignet, sie sehr schmerzhaft sein kann und Narben entstehen können, gehen wir hier nicht weiter auf diese Methode ein.

2. Wie funktioniert eine dauerhafte Haarentfernung mittels Laser / IPL?

Das Prinzip bei diesen Behandlungsmethoden ist relativ ähnlich. Auf die Haut wird ein Lichtimpuls abgegeben, dieser gelangt über das Haar in die Haarwurzel und gibt dort seine Energie in Form von Wärme ab. Hierbei werden durch die erzeugte Hitze die haarproduzierenden Zellen zerstört.

3. Wieso wirkt diese Hitze hauptsächlich im Bereich der Haare bzw. Haarwurzeln?

Das liegt daran, dass die Energie des ausgesandten Lichtimpulses vom Farbstoff des Haares (Melanin) aufgenommen wird. Also je dunkler das Haar und die Haarwurzel umso besser ist die Wirkung des Lichtimpulses.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass sehr helle, blonde bzw. graue Haare nicht für diese Methode der Haarentfernung geeignet sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der auf das dunkle Haar abgestimmte Lichtimpuls einen starken Kontrast zur Haut benötigt, um optimal wirken zu können. Ist diese Haut zum Beispiel stark gebräunt erhöht sich das Risiko, dass hier auch ein Teil der Energie des Lichtimpulses in diesem Hautbereich aufgenommen wird.

4. Geht dauerhafte Haarentfernung bei tätowierter Haut?

Aus genau diesem gerade genannten Grund lassen sich Haare auf bereits tätowierter Haut mittels Laser und oder IPL nicht zuverlässig entfernen. Das Risiko, dass der Lichtimpuls seine Energie auch an die vor allem dunkle Tattoofarbe abgibt ist zu groß. Hier wird also in jedem Fall empfohlen vor einer geplanten Tätowierung eine dauerhafte Haarentfernung im entsprechenden Hautbereich durchzuführen. Dies gilt natürlich nur, für den Bereich der später auch tätowiert werden soll.

5. Was sollte ich bei einer dauerhaften Haarentfernung beachten?

Generell ist eine Haarentfernung mit dem Laser eher zu empfehlen. Hier kann präziser gearbeitet werden und die Behandlung ist in der Regel schmerzärmer und effektiver als eine IPL Behandlung. Zudem dürfen Haarentfernungen mittels Laser nur von Arztpraxen durchgeführt werden. Hier ist also garantiert, dass der Behandler erfahren ist und alle nötigen Ausbildungen absolviert hat.

Bei IPL Behandlungen ist dies nicht so eindeutig reglementiert und es gibt viele verschiedene Anbieter auf dem Markt.

IPL Geräte für Zuhause taugen in der Regel nichts da diese aus Sicherheitsgründen weniger Energie abgeben dürfen.

6. Wo liegt der Unterscheid zwischen IPL und Laser?

Der Hauptunterschied zwischen IPL und dem Laser ist die Wellenlänge des ausgesandten Lichtimpulses. Bei einer Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung wird die Wellenlänge des Haarfarbstoffes ausgesandt. Der Impuls kann also gezielt in Haar und Haarwurzel wirken.

Bei einer IPL Behandlung wird ein Spektrum von mehreren Wellenlängen ausgesandt. Hier kann die Energie des Lichtimpulses also auch von anderen Strukturen (Hautgefäße, Pigmentflecken, Tattoos,…) aufgenommen werden, die gar nicht behandelt werden sollen.

7. Warum sind mehrere Behandlungen notwendig?

Während einer Behandlung können immer nur die aktiven Haarwurzeln behandelt werden. Da sich jedoch 65% bis 75% der Haarwurzeln in einem „Ruhemodus“ befinden sind mehrere Behandlungen notwendig, um auch diese zu erreichen.

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü