fbpx
dr-aesthetik-aesthetische-medizin-titelbild

Schläfen auffüllen

Volumen an den Schläfen lässt sich mit Hyaluronsäure effektiv und langanhaltend aufbauen. Die Haut der Schläfenpartie ist besonders dünn und empfindlich. Hier befindet sich nahezu kein Bindegewebe und kaum Fettgewebe. Der Bereich um die Schläfen wird durch permanente Mimik beansprucht. Mit zunehmendem Alter oder auch genetisch bedingt kann der Schläfenbereich eingesunken erscheinen. Dies kann die Gesichtspartie bei einigen Menschen unästhetisch, müde, krank und „ausgemergelt“ erscheinen lassen. Dank moderner Behandlungsmethoden im Bereich der ästhetischen Medizin lässt sich dies schnell und auf eine sehr schonende Weise beheben. Das Gesicht wirkt nach dem Auffüllen der eingesunkenen Schläfenregion über einen langen Zeitraum wieder frischer, straffer und weicher. Durch den Volumenaufbau können die Gesichtskonturen optimal moduliert werden.

Frisches und vitales Aussehen durch Schläfen Auffüllen

Um einen Volumenaufbau der eingesunkenen Schläfenregion zu erreichen, können verschiedene Filler-Präparate oder auch Eigenfett eingesetzt werden. Der natürliche Filler Hyaluronsäure hat sich hier sehr gut bewährt und bietet das höchste Sicherheitsprofil. Durch eine qualitativ hochwertige Hyaluronsäure kann den „eingefallenen Schläfen“ auf sehr schonende Weise entgegengewirkt werden. Nach der Behandlung wirkt das Gesicht weicher und erholter, ohne, dass die Gesichtsproportionen künstlich moduliert erscheinen. Durch ihre chemische Beschaffenheit eignet sich Hyaluronsäure optimal für das Auffüllen größerer Hautareale. Hyaluronsäure gibt verlorengegangenes Volumen zurück und erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Durch das Präparat werden die körpereigenen Zellen, die das wichtige Kollagen produzieren, stimuliert. Die Elastizität der Haut wird gestärkt, die eingesunkenen Hautpartien werden angehoben und stabilisiert. Durch Hyaluronsäure wirkt die Haut wieder frisch und vital.

Die Hyaluronsäure lässt sich durch einen geübten ärztlichen Anwender sehr gleichmäßig in den gewünschten Bereichen verteilen, wodurch sich gerade in der Schläfenregion erstklassige Ergebnisse erzielen lassen. Nach der Behandlung können lediglich minimale Hautschwellungen und Rötungen auftreten. Eine lokale Betäubung ist hier aufgrund der geringeren Anzahl an Schmerzrezeptoren meist nicht nötig. Abhängig von den individuellen Faktoren wie Lebenswandel und genetischer Veranlagung sowie dem verwendeten Material, hält der Effekt der Behandlung bis zu 24 Monate an. Durch häufigere Behandlungen kommt es zu einer sehr nachhaltigen Stimulation des Bindegewebes (Neubildung Kollagenfasern), wodurch die Dauer der Wirkung verlängert werden kann.

Wenn Sie noch weitere Fragen zum „Schläfe auffüllen“ haben oder einen individuellen Beratungstermin vereinbaren möchten, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Behandlungsdauer

ca. 30-40 Minuten

Nachkontrolle

2 Wochen nach der Erstbehandlung empfohlen, bei Bedarf werden Feinkorrekturen vorgenommen.

Gesellschaftsfähig

In der Regel sofort.

Schmerzempfindlichkeit

Eine Injektion ist in diesem Bereich in der Regel sehr gut tolerierbar. Bei Bedarf wird zuvor eine Betäubung aufgetragen.

Kosten

Resultat

Ein Ergebnis ist in der Regel sofort sichtbar. Ein optimales Ergebnis wird in der Regel nach 2-3 Wochen (Hyaluronsäure) bzw. 2-3 Monaten (Calciumhydroxylapatit) erreicht.

Langanhaltende Wirkung und schonende Alternative

Das Auffüllen eingesunkener Schläfen mit Hyaluronsäure ist eine äußerst schonende Alternative zu aufwendigen Schönheitsoperationen. Der Eingriff verursacht keine verbleibenden Operationsnarben und dank der schonenden Behandlung kommt es nach der Unterspritzung bei den Patienten zu keiner langen Ausfallzeit. Es besteht die Möglichkeit, die Behandlung beliebig oft zu wiederholen. Nach dem Eingriff ist der Effekt unmittelbar sichtbar, wird jedoch aufgrund der Wasserbindung der Hyaluronsäure über die nächsten 2-3 Wochen noch besser und gleichmäßiger. Dank der besonders natürlich wirkenden Behandlungsergebnisse kommt es zu keinerlei Mimikverlust oder unnatürlichen Gesichtsausdrücken. Das Hyaluronsäure-Präparat wird mit einer sehr feinen Kanüle (spitz oder stumpf) in die tieferen Hautschichten injiziert.

Anschließend wird der Filler durch leichtes Massieren in die gewünschte Form gebracht. Nach der ambulanten Behandlung kann es in einigen Fällen zu geringfügigen Blutergüssen, leichten Schwellungen oder Rötungen kommen, die in der Regel bereits 2-3 Tage nach dem Eingriff von allein abklingen.Aus diesem Grund werden im Rahmen der Nachkontrolle bei Bedarf Feinkorrekturen vom behandelnden Arzt vorgenommen. Die Behandlungen werden sehr schonend durchgeführt und sollten vor Beginn sorgfältig und ausführlich durch den behandelnden Arzt erläutert werden. Wichtig ist hier vor allem auch, dass sich der Arzt mit den Erwartungen des Patienten auseinandersetzt und die Realisierbarkeit dieser Erwartungen anspricht. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und die gesundheitlichen Risiken zu minimieren, sollte ein Augenbrauenlifting ausschließlich von spezialisierten und sehr erfahrenen Ärzten durchgeführt werden.

Menü