dr-aesthetik-aesthetische-medizin-titelbild

Behandlung von Augenfalten

Als Augenfalten werden meist kleine Falten in der Region der unteren Augenlider bezeichnet. Diese Fältchen kommen nicht allein durch häufiges Lachen (starke Mimik), sondern entstehen meist, wenn das Fettgewebe der Unterhaut dünner wird und die Elastizität der Haut abnimmt (Alter, UV-Strahlung, Nikotin,…). Zum Teil werden als Augenfältchen auch die Falten seitlich der Augen bezeichnet, diese werden oftmals Lachfalten oder Krähenfüße genannt. Möchte man einen frischen und erholten Gesichtsausdruck im Bereich der Augenpartie, ist eine Behandlung mit einem Muskelrelaxans und/oder einer Hyaluronsäure sehr sinnvoll.

Augenfalten behandeln

Durch Muskelrelaxans werden gezielt bestimmte Nerven blockiert und somit die Muskeln geschwächt bzw. entspannt, wodurch sich die muskelbedingten Falten glätten. Die Anwendung ist heutzutage bereits jahrelang erprobt und bei richtigem Einsatz sehr sicher und punktgenau wirksam. Die Behandlung der Augenfalten erfolgt entweder symptomatisch oder ursächlich. Die mimische Kraft der unteren Lider kann mit Muskelrelaxans geschwächt werden. Eine Überdosierung sollte unbedingt vermieden werden, da andernfalls die Gefahr besteht, dass das Unterlid hängt bzw. sich das Auge nicht mehr richtig schließen lässt.

Die mimischen Bewegungsfalten werden durch eine Muskelrelaxans-Behandlung reduziert und die Haut geglättet. Verlorengegangenes Volumen der Haut und statische Falten lassen sich meist durch eine Hyaluronsäure-Unterspritzung behandeln. Entsprechend des Ausgangszustands können die Erfolge einer solchen Behandlung unterschiedlich ausfallen. Bei extremer Ausprägung der Augenfalten, vor allem durch Hautüberschuss am Unterlid, sollte vielmehr eine operative Straffung der Unterlider zur Reduzierung der Augenfalten erfolgen. Anti-Falten-Cremes, Feuchtigkeitslotionen mit oder ohne den Inhaltsstoff Hyaluronsäure können unterstützend angewandt werden, jedoch sind Effekt und Wirkdauer meist sehr gering.

Wenn Sie noch weitere Fragen zur Behandlung der „Augenfalten“ haben oder einen individuellen Beratungstermin vereinbaren möchten, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Behandlungsdauer

Abhängig vom verwendeten Verfahren ca. 10-30 Minuten, mit Muskelrelaxans in der Regel 5-10 Minuten.

Nachkontrolle

2 Wochen nach der Erstbehandlung, bei Bedarf werden Feinkorrekturen vorgenommen.

Gesellschaftsfähig

nach ca. 20-40min (Muskelrelaxans)

Schmerzempfindlichkeit

Eine Injektion ist in diesem Bereich in der Regel gut tolerierbar. Bei Bedarf wird zuvor eine Betäubung aufgetragen.

Kosten

Resultat

Ein Ergebnis ist frühestens nach 2-7 Tagen sichtbar. Ein optimales Ergebnis wird in der Regel nach 2 Wochen erreicht.

Fragen und Antworten zur Augenfalten-Behandlung

Beispiel von Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Menü