Warum werden in Deutschland seit Anfang 2022 kaum mehr farbige Tattoos gestochen?

Bunte Tattoos sind teilweise sehr beliebt, aber auch nicht unumstritten. Hier geht es den Behörden vor allem um verbotene Stoffe die speziell in den bunten Tattoo-Farben zum Einsatz kommen. Diese stehen im Verdacht, die Haut zu reizen, Allergien, sowie weitere Erkrankungen auszulösen zu können.
Aus diesem Grund sind diese Farben in der EU ab dem 04.01.2022 größtenteils verboten. Hier kam es zu einer Änderung der EU-Chemikalienverordnung „REACH“.
Übrig bleiben lediglich die beiden Tattoofarbpigmente „Blue 15“ und „Green 7“. Diese sind in circa 2/3 aller Tattoo-Farben enthalten. Aber auch diesen beiden droht ab 2023 das aus.
Eine Alternative zu den verbotenen Farbpigmenten gibt es aktuell noch nicht.
Aus rein medizinischer Sicht halten wir so ein Verbot für sinnvoll. Wenn dann am Ende noch gut verträgliche und geprüfte Farbpigmente auf den Markt kommen, ist dies ja ganz klar eine Win-Win-Situation für alle.

Vorheriger Beitrag
Sonnencreme für eine gesunde Haut ohne Falten!

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die Ihren Suchkriterien entsprechen.